Angebote zu "Alkoholtupfer" (42 Treffer)

Kategorien

Shops

Loceryl gegen Nagelpilz
34,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml)Wird Nagelpilz (Onychomykose) rechtzeitig und richtig behandelt, kann er rasch bekämpft werden. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) hemmt nicht nur das Wachstum des Pilzes, sondern tötet ihn auch nachhaltig ab. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) wird dabei als farbloser Nagellack aufgetragen, der auf dem Nagel ein Wirkstoffdepot bildet. Der Nagellack ist wasser- und abriebfest.Wirkungsweise von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml)Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) enthält den Wirkstoff Amorolfin. Dieser zerstört den Aufbau der Zellmembran des Nagelpilzes, hemmt dessen Wachstum und tötet den Erreger ab. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) entfaltet dabei seine antimykotische Wirkung durch die Nagelplatte bis in das Nagelbett.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 ml von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) enthält:55,74 mg Amorolfin hydrochlorid (entspricht 50 mg Amorolfin)Sonstige Bestandteile von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml):Ethanaol, Ethylacetat, Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A), Butylacetat, TriacetinGegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe, entzündlichen Veränderungen in der Umgebung der Nägel, Zuckerkrankheit, Durchblutungsstörungen, Fehlernährung, Alkoholmissbrauch sowie bei Säuglingen und Kindern sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungAnwendungsempfehlung von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml):Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) wird einmal wöchentlich aufgetragen. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) bildet einen schützenden Film auf dem Nagel und gibt kontinuierlich Wirkstoff an den Nagel ab. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) kann auf Fuß- und Zehennägeln aufgetragen werden. EinnahmeBitte beachten Sie bei der Anwendung unbedingt folgende Hinweise:Vor der 1. Anwendung:Unbedingt die erkrankten Teile der Nagelflächen so gut wie möglich abfeilen. Bei allen weiteren Anwendungen nach Bedarf (z. B. bei Verdickung der Nägel) nachfeilen.Vor jeder weiteren Anwendung:1. Verwenden Sie in jedem Fall zur Reinigung der Nageloberfläche einen Alkoholtupfer. Etwaige Lackreste werden dadurch auch entfernt.2. Bitte entnehmen Sie den Nagellack mit einem der mitgelieferten, wiederverwendbaren Spatel. Tauchen Sie den Spatel für jeden zu behandelnden Nagel neu ein und streifen Sie ihn nicht am Flaschenhals ab (Eintrocknungsgefahr).3. Tragen Sie den Nagellack mit dem Spatel gleichmäßig auf die ganze Fläche des erkrankten Nagels auf.4. Verschließen Sie das Fläschchen sofort nach jedem Gebrauch gut, um ein Austrocknen der Lösung zu vermeiden.5. Lassen Sie die behandelten Nägel 10 Minuten trocknen.6. Zur Wiederverwendung reinigen Sie den Spatel nach Gebrauch mit einem Alkoholtupfer oder mit einem mit Nagellackentferner getränkten Wattebausch.Was muss bei der Nagelpilzbehandlung außerdem beachtet werden?Eine für die Behandlung benutzte Nagelfeile darf für die Pflege gesunder Nägel nicht mehr verwendet werden, da anderenfalls gesunde Nägel mit Nagelpilz infiziert werden können. Benutzen Sie zur Behandlung der erkrankten Nägel separate Einwegfeilen.Die Lackschicht auf den Fingernägeln kann beim Umgang mit organischen Lösungsmitteln (Nitroverdünner, Terpentinersatz usw.) angelöst oder entfernt werden. Daher müssen Sie bei Arbeiten mit solchen Mitteln zum Schutz der Lackschicht undurchlässige Handschuhe tragen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich.Nagelfeilen, die für erkrankte Nägel verwendet werden, dürfen nicht für gesunde Nägel verwendet werden.Es liegen noch keine Erfahrungen bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen vor.Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit den Augen, Ohren und Schleimhäuten.Während der Anwendung sollen keine künstlichen Nägel benutzt werden. Patienten, die mit organischen Lösungsmitteln arbeiten (Verdünnungsmittel, Testbenzin usw.), müssen undurchlässige Handschuhe tragen, um die Schicht des Nagellacks auf den Fingernägeln zu schützen. Andernfalls wird der Nagellack abgelöst. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenDieses Präparat hat keinen oder einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Es liegen nur begrenzte Erfahrungen über die Anwendung des Nagellacks während Schwangerschaft und Stillzeit vor.Dieses Präparat sollte während Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden, falls es nicht eindeutig erforderlich ist.HinweiseNagelpilzerkrankungen haben eine hohe Reinfektionsrate. Der Erreger kommt dabei häufig in öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern, Umkleidekabinen und Duschen vor.Achten Sie zudem auch darauf, dass jede im Haushalt lebende Person ihr eigenes Handtuch und ihre eigenen Instrumente zur Fuß- und Nagelpflege benutzt.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 5 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Loceryl gegen Nagelpilz
19,19 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml)Wird Nagelpilz (Onychomykose) rechtzeitig und richtig behandelt, kann er rasch bekämpft werden. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) hemmt nicht nur das Wachstum des Pilzes, sondern tötet ihn auch nachhaltig ab. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) wird dabei als farbloser Nagellack aufgetragen, der auf dem Nagel ein Wirkstoffdepot bildet. Der Nagellack ist wasser- und abriebfest.Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) enthält nur den Nagellack! Tupfer und Nagelpfleile erhalten Sie zusätzlich in den Größen Loceryl gegen Nagelpilz (3 ml) PZN: 11286175 und Loceryl gegen Nagelpilz (5 ml) PZN: 11286181.Wirkungsweise von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml)Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) enthält den Wirkstoff Amorolfin. Dieser zerstört den Aufbau der Zellmembran des Nagelpilzes, hemmt dessen Wachstum und tötet den Erreger ab. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) entfaltet dabei seine antimykotische Wirkung durch die Nagelplatte bis in das Nagelbett.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 ml von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) enthält:55,7 mg Amorolfin hydrochlorid (entspricht 50 mg Amorolfin)Sonstige Bestandteile von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml):Ethanaol, Ethylacetat, Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A), Butylacetat, TriacetinGegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe, entzündlichen Veränderungen in der Umgebung der Nägel, Zuckerkrankheit, Durchblutungsstörungen, Fehlernährung, Alkoholmissbrauch sowie bei Säuglingen und Kindern sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungAnwendungsempfehlung von Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml):Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) wird einmal wöchentlich aufgetragen. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) bildet einen schützenden Film auf dem Nagel und gibt kontinuierlich Wirkstoff an den Nagel ab. Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) kann auf Fuß- und Zehennägeln aufgetragen werden.EinnahmeBitte beachten Sie bei der Anwendung unbedingt folgende Hinweise:Vor der 1. Anwendung:Unbedingt die erkrankten Teile der Nagelflächen so gut wie möglich abfeilen. Bei allen weiteren Anwendungen nach Bedarf (z. B. bei Verdickung der Nägel) nachfeilen.Vor jeder weiteren Anwendung:1. Verwenden Sie in jedem Fall zur Reinigung der Nageloberfläche einen Alkoholtupfer. Etwaige Lackreste werden dadurch auch entfernt.2. Bitte entnehmen Sie den Nagellack mit einem der mitgelieferten, wiederverwendbaren Spatel. Tauchen Sie den Spatel für jeden zu behandelnden Nagel neu ein und streifen Sie ihn nicht am Flaschenhals ab (Eintrocknungsgefahr).3. Tragen Sie den Nagellack mit dem Spatel gleichmäßig auf die ganze Fläche des erkrankten Nagels auf.4. Verschließen Sie das Fläschchen sofort nach jedem Gebrauch gut, um ein Austrocknen der Lösung zu vermeiden.5. Lassen Sie die behandelten Nägel 10 Minuten trocknen.6. Zur Wiederverwendung reinigen Sie den Spatel nach Gebrauch mit einem Alkoholtupfer oder mit einem mit Nagellackentferner getränkten Wattebausch.Was muss bei der Nagelpilzbehandlung außerdem beachtet werden?Eine für die Behandlung benutzte Nagelfeile darf für die Pflege gesunder Nägel nicht mehr verwendet werden, da anderenfalls gesunde Nägel mit Nagelpilz infiziert werden können. Benutzen Sie zur Behandlung der erkrankten Nägel separate Einwegfeilen.Die Lackschicht auf den Fingernägeln kann beim Umgang mit organischen Lösungsmitteln (Nitroverdünner, Terpentinersatz usw.) angelöst oder entfernt werden. Daher müssen Sie bei Arbeiten mit solchen Mitteln zum Schutz der Lackschicht undurchlässige Handschuhe tragen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich.Nagelfeilen, die für erkrankte Nägel verwendet werden, dürfen nicht für gesunde Nägel verwendet werden.Es liegen noch keine Erfahrungen bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen vor.Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit den Augen, Ohren und Schleimhäuten.Während der Anwendung sollen keine künstlichen Nägel benutzt werden. Patienten, die mit organischen Lösungsmitteln arbeiten (Verdünnungsmittel, Testbenzin usw.), müssen undurchlässige Handschuhe tragen, um die Schicht des Nagellacks auf den Fingernägeln zu schützen. Andernfalls wird der Nagellack abgelöst. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenDieses Präparat hat keinen oder einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Es liegen nur begrenzte Erfahrungen über die Anwendung des Nagellacks während Schwangerschaft und Stillzeit vor.Dieses Präparat sollte während Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden, falls es nicht eindeutig erforderlich ist.HinweiseNagelpilzerkrankungen haben eine hohe Reinfektionsrate. Der Erreger kommt dabei häufig in öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern, Umkleidekabinen und Duschen vor.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Loceryl gegen Nagelpilz (Packungsgröße: 2.5 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Amorolfin AL 5% wirkstoffh. Nagellack
17,79 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der Wirkstoff Amorolfin gehört zur Gruppe der Antimykotika (Mittel gegen Pilzerkrankungen). Amorolfin durchdringt den Nagel tief bis ins Nagelbett. Dort entfaltet der Wirkstoff seine pilzabtötende (antimykotische) Wirkung. Die Wirkung hält lange an und der Nagelpilz wird effektiv bekämpft. Der befallene Nagel kann sich unter der Behandlung von Amorolfin ablösen. Dosierung und Anwendungshinweise:Folgende Schritte sind für jeden erkrankten Nagel sorgfältig durchzuführen: Schritt 1 - Abfeilen des Nagels: Feilen Sie vor der ersten Anwendung die erkrankten Bereiche des Nagels einschließlich der Nageloberfläche so gründlich wie möglich ab. Verwenden Sie dazu die beigefügte Nagelfeile. Schritt 2 - Reinigung des Nagels: Verwenden Sie einen der mitgelieferten Alkoholtupfer (oder Nagellackentferner), um die Nageloberfläche zu reinigen. Wiederholen Sie Schritt 1 und 2 für jeden erkrankten Nagel. Schritt 3 - Auftragen des Nagellacks: Tauchen Sie einen der wiederverwendbaren Spatel in die Nagellackflasche. Der Nagellack darf nicht am Flaschenrand abgestreift werden, bevor er aufgetragen wird. Tragen Sie den Nagellack gleichmäßig auf die gesamte Oberfläche des Nagels auf. Wiederholen Sie diesen Schritt für jeden erkrankten Nagel. Lassen Sie die behandelten Nägel etwa 3 Minuten trocknen. Schritt 4 - Reinigen des Spatels: Die beigefügten Spatel sind wiederverwendbar. Es ist jedoch wichtig, sie nach Abschluss jedes Behandlungsvorgangs gründlich zu reinigen. Benutzen Sie dafür denselben Alkoholtupfer, den Sie für die Reinigung des Nagels verwendet haben. Vermeiden Sie es, frisch behandelte Nägel mit dem Alkoholtupfer zu berühren. Verschließen Sie die Nagellackflasche gut. Entsorgen Sie den Alkoholtupfer sorgfältig, denn er ist leicht brennbar. Die 1-mal wöchentliche Anwendung sollte ununterbrochen über 6 Monate für Fingernägel und 9 bis 12 Monate für Fußnägel fortgeführt werden. Nägel wachsen langsam, sodass es 2 oder 3 Monate dauern kann, bis Sie eine Verbesserung erkennen. Es ist wichtig, die Anwendung des Nagellacks weiterzuführen, bis die Infektion beseitigt ist und gesunde Nägel nachgewachsen sind. Zusammensetzung: (1 ml Nagellack enthält:)55,74mg Amorolfinhydrochlorid (entsprechend 50mg Amorolfin).Sonstige Bestandteile: Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A), Butylacetat, Ethanol, Ethylacetat, Triacetin. Pflichttext:Amorolfin AL 5% wirkstoffhaltiger Nagellack: Wirkstoff: Amorolfin. Zur Behandlung von Pilzerkrankungen, die bis zu 2 Nägel und die vordere Hälfte oder die Ränder der Nägel betreffen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Aliud Pharma® GmbH, Postfach 1380, 89146 Laichingen. Stand: Januar 2014

Anbieter: Eurapon
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Amorolfin AL 5% wirkstoffh. Nagellack
27,29 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der Wirkstoff Amorolfin gehört zur Gruppe der Antimykotika (Mittel gegen Pilzerkrankungen). Amorolfin durchdringt den Nagel tief bis ins Nagelbett. Dort entfaltet der Wirkstoff seine pilzabtötende (antimykotische) Wirkung. Die Wirkung hält lange an und der Nagelpilz wird effektiv bekämpft. Der befallene Nagel kann sich unter der Behandlung von Amorolfin ablösen. Dosierung und Anwendungshinweise:Folgende Schritte sind für jeden erkrankten Nagel sorgfältig durchzuführen: Schritt 1 - Abfeilen des Nagels: Feilen Sie vor der ersten Anwendung die erkrankten Bereiche des Nagels einschließlich der Nageloberfläche so gründlich wie möglich ab. Verwenden Sie dazu die beigefügte Nagelfeile. Schritt 2 - Reinigung des Nagels: Verwenden Sie einen der mitgelieferten Alkoholtupfer (oder Nagellackentferner), um die Nageloberfläche zu reinigen. Wiederholen Sie Schritt 1 und 2 für jeden erkrankten Nagel. Schritt 3 - Auftragen des Nagellacks: Tauchen Sie einen der wiederverwendbaren Spatel in die Nagellackflasche. Der Nagellack darf nicht am Flaschenrand abgestreift werden, bevor er aufgetragen wird. Tragen Sie den Nagellack gleichmäßig auf die gesamte Oberfläche des Nagels auf. Wiederholen Sie diesen Schritt für jeden erkrankten Nagel. Lassen Sie die behandelten Nägel etwa 3 Minuten trocknen. Schritt 4 - Reinigen des Spatels: Die beigefügten Spatel sind wiederverwendbar. Es ist jedoch wichtig, sie nach Abschluss jedes Behandlungsvorgangs gründlich zu reinigen. Benutzen Sie dafür denselben Alkoholtupfer, den Sie für die Reinigung des Nagels verwendet haben. Vermeiden Sie es, frisch behandelte Nägel mit dem Alkoholtupfer zu berühren. Verschließen Sie die Nagellackflasche gut. Entsorgen Sie den Alkoholtupfer sorgfältig, denn er ist leicht brennbar. Die 1-mal wöchentliche Anwendung sollte ununterbrochen über 6 Monate für Fingernägel und 9 bis 12 Monate für Fußnägel fortgeführt werden. Nägel wachsen langsam, sodass es 2 oder 3 Monate dauern kann, bis Sie eine Verbesserung erkennen. Es ist wichtig, die Anwendung des Nagellacks weiterzuführen, bis die Infektion beseitigt ist und gesunde Nägel nachgewachsen sind. Zusammensetzung: (1 ml Nagellack enthält:)55,74mg Amorolfinhydrochlorid (entsprechend 50mg Amorolfin).Sonstige Bestandteile: Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A), Butylacetat, Ethanol, Ethylacetat, Triacetin. Pflichttext:Amorolfin AL 5% wirkstoffhaltiger Nagellack: Wirkstoff: Amorolfin. Zur Behandlung von Pilzerkrankungen, die bis zu 2 Nägel und die vordere Hälfte oder die Ränder der Nägel betreffen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Aliud Pharma® GmbH, Postfach 1380, 89146 Laichingen. Stand: Januar 2014

Anbieter: Eurapon
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Amorolfin AL 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack, 5 ml
31,41 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiet: Behandlung von Pilzinfektionen, die bis zu 2 Nägel betreffen und die obere Hälfte oder die Seiten des Nagels befallen. Zur Anwendung bei Erwachsenen. Anwendung/Dosierung: Abfeilen des Nagels: Feilen Sie vor der ersten Anwendung die erkrankten Bereiche des Nagels einschließlich der Nageloberfläche so gründlich wie möglich ab. Verwenden Sie dazu die beigefügte Nagelfeile. ACHTUNG : Verwenden Sie Nagelfeilen, die Sie für infizierte Nägel benutzt haben, nicht an gesunden Nägeln, sonst können Sie die Infektion auf die gesunden Nägel übertragen. Sorgen Sie dafür, dass keine andere Person Ihre Feilen benutzt, um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Reinigung des Nagels: Verwenden Sie einen der mitgelieferten Alkoholtupfer ( oder Nagellackentferner ), um die Nageloberfläche zu reinigen. Wiederholen Sie Schritt 1 und 2 für jeden erkrankten Nagel. Auftragen des Nagellacks: Tauchen Sie einen der wiederverwendbaren Spatel in die Nagellackflasche. Der Nagellack darf nicht am Flaschenrand abgestreift werden, bevor er aufgetragen wird.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Amorolfin AL 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack, 3 ml
12,43 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiet: Behandlung von Pilzinfektionen, die bis zu 2 Nägel betreffen und die obere Hälfte oder die Seiten des Nagels befallen. Zur Anwendung bei Erwachsenen. Anwendung/Dosierung: Abfeilen des Nagels: Feilen Sie vor der ersten Anwendung die erkrankten Bereiche des Nagels einschließlich der Nageloberfläche so gründlich wie möglich ab. Verwenden Sie dazu die beigefügte Nagelfeile. ACHTUNG : Verwenden Sie Nagelfeilen, die Sie für infizierte Nägel benutzt haben, nicht an gesunden Nägeln, sonst können Sie die Infektion auf die gesunden Nägel übertragen. Sorgen Sie dafür, dass keine andere Person Ihre Feilen benutzt, um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Reinigung des Nagels: Verwenden Sie einen der mitgelieferten Alkoholtupfer ( oder Nagellackentferner ), um die Nageloberfläche zu reinigen. Wiederholen Sie Schritt 1 und 2 für jeden erkrankten Nagel. Auftragen des Nagellacks: Tauchen Sie einen der wiederverwendbaren Spatel in die Nagellackflasche. Der Nagellack darf nicht am Flaschenrand abgestreift werden, bevor er aufgetragen wird.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Amorocutan® Nagellack
28,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Indikation: Das Arzneimittel ist ein Arzneimittel (Breitspektrum-Antimykotikum) zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Nägel. Das Arzneimittel wird zur Behandlung von Nagelpilz (verursacht durch Dermatophyten und Hefen) angewendet bei einem Befall des Nagels von bis zu 80 % (insbesondere im vorderen Bereich). Kontraindikation: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden wenn Sie auf Amorolfin oder einen der sonstigen Bestandteile überempfindlich reagiert haben. Dosierung: Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel wie folgt angewendet: Tragen das Arzneimittel ein- oder zweimal pro Woche auf die befallenen Finger- oder Fußnägel auf. Dauer der Anwendung: Pilzinfektionen sind oft sehr hartnäckig. Sie müssen daher die Behandlung ununterbrochen ein- oder zweimal pro Woche durchführen, bis der Nagel komplett gesund nachgewachsen ist. Die dafür erforderliche Zeit beträgt im Allgemeinen 6 bis 7 Monate, wobei der Befallsgrad eine wesentliche Rolle spielt. Die Nagelwachstumsgeschwindigkeit beträgt ca. 1 bis 2 mm pro Monat. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt Mögliche Nebenwirkungen: Das Arzneimittel wird im Allgemeinen gut vertragen, Nebenwirkungen sind selten. Seltene Fälle von Nagelveränderungen (z. B. Verfärbungen, brüchige oder abgebrochene Nägel) wurden bei der Anwendung berichtet. Diese Reaktion kann auch auf die Nagelpilzerkrankung selbst zurückgeführt werden. Sehr selten wurde nach der Anwendung ein leichtes, vorübergehendes Brennen in der Umgebung des behandelten Nagels (periunguales Brennen), ferner Juckreiz, Hautrötungen und Bläschenbildung beobachtet. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht angegeben sind. Patientenhinweise: Es liegen noch keine Erfahrungen bei entzündlichen Veränderungen in der Umgebung der Nägel, bei Zuckerkrankheit, Durchblutungsstörungen, Fehlernährung, Alkoholmissbrauch sowie bei Säuglingen und Kindern vor. Schwangerschaft: Es liegen keine ausreichenden Erfahrungen bei der Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit vor. Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Art und Weise: Bitte beachten Sie bei der Anwendung unbedingt folgende Hinweise: Vor der 1. Anwendung: Unbedingt die erkrankten Teile der Nagelflächen so gut wie möglich abfeilen. Bei allen weiteren Anwendungen nach Bedarf (z. B. bei Verdickung der Nägel) nachfeilen. Vor jeder weiteren Anwendung: 1. Verwenden Sie in jedem Fall zur Reinigung der Nageloberfläche einen Alkoholtupfer (in der 3ml bzw. 5ml Packung bereits enthalten). Etwaige Lackreste werden dadurch auch entfernt. 2. Bitte entnehmen Sie den Nagellack mit einem der mitgelieferten, wiederverwendbaren Spatel. Tauchen Sie den Spatel für jeden zu behandelnden Nagel mit der perforierten Fläche neu ein und streifen Sie ihn nicht am Flaschenhals ab (Eintrocknungsgefahr). 3. Tragen Sie den Nagellack mit dem Spatel gleichmäßig auf die ganze Fläche des erkrankten Nagels auf. 4. Verschließen Sie das Fläschchen sofort nach jedem Gebrauch gut, um ein Austrocknen der Lösung zu vermeiden. 5. Lassen Sie die behandelten Nägel 5 Minuten trocknen. 6. Zur Wiederverwendung reinigen Sie den Spatel nach Gebrauch mit einem Alkoholtupfer. Was muss bei der Nagelpilzbehandlung außerdem beachtet werden? Eine für die Behandlung benutzte Nagelfeile darf für die Pflege gesunder Nägel nicht mehr verwendet werden, da anderenfalls gesunde Nägel mit Nagelpilz infiziert werden können. Benutzen Sie zur Behandlung der erkrankten Nägel separate Einwegfeilen. Die Lackschicht auf den Fingernägeln kann beim Umgang mit organischen Lösungsmitteln (Nitroverdünner, Terpentinersatz usw.) angelöst oder entfernt werden. Daher müssen Sie bei Arbeiten mit solchen Mitteln zum Schutz der Lackschicht undurchlässige Handschuhe tragen. Nebenwirkungen: Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Für das Arzneimittel sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Amorocutan® Nagellack
20,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Indikation: Das Arzneimittel ist ein Arzneimittel (Breitspektrum-Antimykotikum) zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Nägel. Das Arzneimittel wird zur Behandlung von Nagelpilz (verursacht durch Dermatophyten und Hefen) angewendet bei einem Befall des Nagels von bis zu 80 % (insbesondere im vorderen Bereich). Kontraindikation: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden wenn Sie auf Amorolfin oder einen der sonstigen Bestandteile überempfindlich reagiert haben. Dosierung: Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel wie folgt angewendet: Tragen das Arzneimittel ein- oder zweimal pro Woche auf die befallenen Finger- oder Fußnägel auf. Dauer der Anwendung: Pilzinfektionen sind oft sehr hartnäckig. Sie müssen daher die Behandlung ununterbrochen ein- oder zweimal pro Woche durchführen, bis der Nagel komplett gesund nachgewachsen ist. Die dafür erforderliche Zeit beträgt im Allgemeinen 6 bis 7 Monate, wobei der Befallsgrad eine wesentliche Rolle spielt. Die Nagelwachstumsgeschwindigkeit beträgt ca. 1 bis 2 mm pro Monat. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt Mögliche Nebenwirkungen: Das Arzneimittel wird im Allgemeinen gut vertragen, Nebenwirkungen sind selten. Seltene Fälle von Nagelveränderungen (z. B. Verfärbungen, brüchige oder abgebrochene Nägel) wurden bei der Anwendung berichtet. Diese Reaktion kann auch auf die Nagelpilzerkrankung selbst zurückgeführt werden. Sehr selten wurde nach der Anwendung ein leichtes, vorübergehendes Brennen in der Umgebung des behandelten Nagels (periunguales Brennen), ferner Juckreiz, Hautrötungen und Bläschenbildung beobachtet. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht angegeben sind. Patientenhinweise: Es liegen noch keine Erfahrungen bei entzündlichen Veränderungen in der Umgebung der Nägel, bei Zuckerkrankheit, Durchblutungsstörungen, Fehlernährung, Alkoholmissbrauch sowie bei Säuglingen und Kindern vor. Schwangerschaft: Es liegen keine ausreichenden Erfahrungen bei der Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit vor. Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Art und Weise: Bitte beachten Sie bei der Anwendung unbedingt folgende Hinweise: Vor der 1. Anwendung: Unbedingt die erkrankten Teile der Nagelflächen so gut wie möglich abfeilen. Bei allen weiteren Anwendungen nach Bedarf (z. B. bei Verdickung der Nägel) nachfeilen. Vor jeder weiteren Anwendung: 1. Verwenden Sie in jedem Fall zur Reinigung der Nageloberfläche einen Alkoholtupfer (in der 3ml bzw. 5ml Packung bereits enthalten). Etwaige Lackreste werden dadurch auch entfernt. 2. Bitte entnehmen Sie den Nagellack mit einem der mitgelieferten, wiederverwendbaren Spatel. Tauchen Sie den Spatel für jeden zu behandelnden Nagel mit der perforierten Fläche neu ein und streifen Sie ihn nicht am Flaschenhals ab (Eintrocknungsgefahr). 3. Tragen Sie den Nagellack mit dem Spatel gleichmäßig auf die ganze Fläche des erkrankten Nagels auf. 4. Verschließen Sie das Fläschchen sofort nach jedem Gebrauch gut, um ein Austrocknen der Lösung zu vermeiden. 5. Lassen Sie die behandelten Nägel 5 Minuten trocknen. 6. Zur Wiederverwendung reinigen Sie den Spatel nach Gebrauch mit einem Alkoholtupfer. Was muss bei der Nagelpilzbehandlung außerdem beachtet werden? Eine für die Behandlung benutzte Nagelfeile darf für die Pflege gesunder Nägel nicht mehr verwendet werden, da anderenfalls gesunde Nägel mit Nagelpilz infiziert werden können. Benutzen Sie zur Behandlung der erkrankten Nägel separate Einwegfeilen. Die Lackschicht auf den Fingernägeln kann beim Umgang mit organischen Lösungsmitteln (Nitroverdünner, Terpentinersatz usw.) angelöst oder entfernt werden. Daher müssen Sie bei Arbeiten mit solchen Mitteln zum Schutz der Lackschicht undurchlässige Handschuhe tragen. Nebenwirkungen: Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Für das Arzneimittel sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Amorocutan 50mg/ml
29,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Amorocutan 50mg/ml (Packungsgröße: 6 ml)Das Arzneimittel ist ein Arzneimittel (Breitspektrum-Antimykotikum) zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Nägel.Das Arzneimittel wird zur Behandlung von Nagelpilz (verursacht durch Dermatophyten und Hefen) angewendet bei einem Befall des Nagels von bis zu 80 % (insbesondere im vorderen Bereich).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten55.74 mg Amorolfin hydrochlorid50 mg AmorolfinAmmonium Methacrylat Copolymer (Typ A) Hilfstoff (+)Ethanol Hilfstoff (+)Ethyl acetat Hilfstoff (+)n-Butyl acetat Hilfstoff (+)Triacetin Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie auf Amorolfin oder einen der sonstigen Bestandteile überempfindlich reagiert haben.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel wie folgt angewendet:Tragen das Arzneimittel ein- oder zweimal pro Woche auf die befallenen Finger- oder Fußnägel auf. Dauer der Anwendung:Pilzinfektionen sind oft sehr hartnäckig. Sie müssen daher die Behandlung ununterbrochen ein- oder zweimal pro Woche durchführen, bis der Nagel komplett gesund nachgewachsen ist. Die dafür erforderliche Zeit beträgt im Allgemeinen 6 bis 7 Monate, wobei der Befallsgrad eine wesentliche Rolle spielt. Die Nagelwachstumsgeschwindigkeit beträgt ca. 1 bis 2 mm pro Monat. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeBitte beachten Sie bei der Anwendung unbedingt folgende Hinweise:Vor der 1. Anwendung:Unbedingt die erkrankten Teile der Nagelflächen so gut wie möglich abfeilen. Bei allen weiteren Anwendungen nach Bedarf (z. B. bei Verdickung der Nägel) nachfeilen.Vor jeder weiteren Anwendung:1. Verwenden Sie in jedem Fall zur Reinigung der Nageloberfläche einen Alkoholtupfer (in der 3ml bzw. 5ml Packung bereits enthalten). Etwaige Lackreste werden dadurch auch entfernt.2. Bitte entnehmen Sie den Nagellack mit einem der mitgelieferten, wiederverwendbaren Spatel. Tauchen Sie den Spatel für jeden zu behandelnden Nagel mit der perforierten Fläche neu ein und streifen Sie ihn nicht am Flaschenhals ab (Eintrocknungsgefahr).3. Tragen Sie den Nagellack mit dem Spatel gleichmäßig auf die ganze Fläche des erkrankten Nagels auf.4. Verschließen Sie das Fläschchen sofort nach jedem Gebrauch gut, um ein Austrocknen der Lösung zu vermeiden.5. Lassen Sie die behandelten Nägel 5 Minuten trocknen.6. Zur Wiederverwendung reinigen Sie den Spatel nach Gebrauch mit einem Alkoholtupfer.Was muss bei der Nagelpilzbehandlung außerdem beachtet werden?Eine für die Behandlung benutzte Nagelfeile darf für die Pflege gesunder Nägel nicht mehr verwendet werden, da anderenfalls gesunde Nägel mit Nagelpilz infiziert werden können. Benutzen Sie zur Behandlung der erkrankten Nägel separate Einwegfeilen.Die Lackschicht auf den Fingernägeln kann beim Umgang mit organischen Lösungsmitteln (Nitroverdünner, Terpentinersatz usw.) angelöst oder entfernt werden. Daher müssen Sie bei Arbeiten mit solchen Mitteln zum Schutz der Lackschicht undurchlässige Handschuhe tragen.PatientenhinweiseEs liegen noch keine Erfahrungen bei entzündlichen Veränderungen in der Umgebung der Nägel, bei Zuckerkrankheit, Durchblutungsstörungen, Fehlernährung, Alkoholmissbrauch sowie bei Säuglingen und Kindern vor.SchwangerschaftEs liegen keine ausreichenden Erfahrungen bei der Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit vor.Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Amorocutan 50mg/ml (Packungsgröße: 6 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot